Netzwerk Biodiversität Österreich bearbeitet die Causa “egz” (21.1.2020)

 

Kurz zur Vorgeschichte:

Im Sommer 2019 hat die egz einen Offenen Brief an Vertreter der Politik gesendet, in dem sie zur Lösung einer Mäuseplage auch die Beseitigung von Blüh- und Grünstreifen zwischen Äckern und Straße gewünscht hat.

In Zeiten einer Biodiversitäts-Krise hat die DA geantwortet und leider erkennen müssen, dass in Teilen der egz ein veraltetes Denkmuster vorherrscht.

Die DA hat daher nun dieses Thema auch an das Netzwerk Biodiversität Österreich weitergeleitet - und Frau Doktor Höttl hat uns nun versichert, dass das Thema auf die Tagesordnung des Netzwerks kommt. Dieses hat auch beratende Funktion für Amtsträger.

Probleme anzusprechen ist ein wichtiger Bestandteil einer Demokratie, um Lösungen zu erwirken!