Zum Inhalt springen

 

Umwelt, Klima und Ressourcen, Tier- und Artenschutz

Die größte Herausforderung der Gegenwart

Die Umweltzerstörung, die dramatische Auswirkung unserer Industrie und Lebensweise auf das Klima, der dramatische Artenschwund, ein unzureichender Tierschutz, der überschießende Ressourcenverbrauch und die Vermüllung unseres Planeten stellen uns vor die größten Veränderungserfordernisse in der Geschichte der Menschheit.

Zeitgewinn im Klimawandel

Was wir sinnvoll dazu tun könnten

Schutz von Agrarbegrünungen

Naturschutz geht uns ALLE an!

Die Beiträge zum Thema:

    „Wieder mehr miteinander reden – und weniger übereinander“ (1.1.2024)

    G. Kuchta1.01.2024
    „Wieder mehr miteinander reden – und weniger übereinander“ (1.1.2024)

      Die heutige Rede an die Menschen in unserem Land durch das Staatsoberhaupt ist leider ein weiteres leuchtendes Beispiel für die Kluft zwischen dem, was…

    Land will brach liegendes Bauland aktivieren (19.11.2023)

    G. Kuchta19.11.2023
    Land will brach liegendes Bauland aktivieren (19.11.2023)

      In Salzburg sollen unter dem Wohnbaulandesrat Martin Zauner von der FPÖ – laut dem Abkommen mit der ÖVP – mehr brach liegende Baulandgrundstücke für…

    Erhöhung des Klima-, Umwelt- und Energiebudgets (16.11.2023)

    G. Kuchta16.11.2023
    Erhöhung des Klima-, Umwelt- und Energiebudgets (16.11.2023)

      Nimmt man die bestehende Umwelt- und Klimaproblematik her, dann ist das für die nächste Zeit vorgesehene Maß an staatlichen Ausgaben für diesen Bereich ein…

    RH kritisiert Flächenwidmungsverfahren (28.10.2023)

    G. Kuchta28.10.2023
    RH kritisiert Flächenwidmungsverfahren (28.10.2023)

      Bekommen bestimmte Personen von den Stadtverantwortlichen in Wien die Flächenwidmung, die sie gerne hätten? Werden (auch auf diese Art) deren Gewinne aus der Wertsteigerung…

    Appell an Gemeinschaftlichkeit (28.10.2023)

    G. Kuchta28.10.2023
    Appell an Gemeinschaftlichkeit (28.10.2023)

      Die Rede unseres Bundespräsidenten zum Nationalfeiertag deckt sich in vielen Punkten nicht mit der Wirklichkeit. Vor allem aber mahnt er zwar uns und die…

    Staatsschulden auf 366 Milliarden Euro gestiegen (3.10.2023)

    G. Kuchta2.10.2023
    Staatsschulden auf 366 Milliarden Euro gestiegen (3.10.2023)

      Österreichs Staatsverschuldung steigt und lag Ende Juni 2023 schon bei 78,6 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung. Die Ausgaben lagen in dieser Zeit um 9,6 Milliarden…

    Im Grundsatzprogramm schon fertig!

    Siehe aber auch die Wahlprogramme und Fragebeantwortungen im Archiv