Kandidaten schweigen zu Unterstützungserklärungen (17.8.2022)

 

https://www.heute.at/s/kandidaten-schweigen-zu-unterstuetzungserklaerungen-100222983

Zitat: Mehr als 20 Bewerber wollen auf den Stimmzettel für die Hofburg-Wahl. Um die Zahl der gesammelten Unterstützungserklärungen machen sie ein Geheimnis. 

 

Hierzu möchten wir etwas ungewohnt aus der Bibel zitieren - Matthäus 7/7: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.

Es gibt äußerst selten Antworten auf Fragen, die gar nicht gestellt wurden!

Und selbst das Echo am Königsee ist ziemlich mau, wenn es in der Gegend mucksmäuschen still ist.

Machen wir die Gegenprobe! Suchen wir auf der Seite der Wiener UBahn-Zeitung nach "Gerhard Kuchta":

 

Hey, ein Beitrag!!!

Ja - und der ist vom 9.11.2020, aus unserem Einspruch beim VfGH zur Wienwahl ....

War da vielleicht umgekehrt schon ein Ton, auf den es eigentlich hätte auch da ein mediales Echo geben müssen - zumindest eine namentliche Erwähnung?

Ja, hat es!

Und? Was ist das Ergebnis daraus?

Na ja, fehlt Ihnen zum Beispiel in dieser Aufstellung auf der zitierten Page eine Option zur Auswahl?

 

Vielleicht die Option "Ich wähle jemand anderen" ???

Nein, die kommt hier nicht vor!

Und so setzt man den Bürgern und Wählern ganz subtil "den freien Willen" ins Hirn!

So wie das Interesse eben zum jetzigen Zeitpunkt nur der Zahl von  schon erhaltenen Unterstützungserklärungen gilt. Eine Zahl, die bei allen Kandidaten, die echt "auf freier Wildbahn" sammeln müssen (also wo nicht eine genügend große Schar an Parteifunktionären und -mitarbeitern vergenotwendigt werden kann, die kaum Nein sagen können ohne demnächst Funktion oder Job los zu sein) noch nicht "riesengrosz" sein kann (und selbst der gibt trotz Fellnersender-Dauerpräsenz nur 2.600 an - wenn die Zahl stimmt).

Die Zahl für die eigene Kandidatur? Derzeit statt einer Handvoll zwei Handvoll. Warum? Weil ich diese Woche noch nicht auf dem Postamt war - und nicht weiß, ob ich von dort mit leerem Einkaufssackerl zurückkomme oder einen Kastenwagen brauche. 6 aus 45 - alles ist möglich!

Aber in Wahrheit geht es nur darum, den Menschen zu signalisieren: "Vergesst das mit den Kleinen! Das wird nix - und ist bloß verlorener Aufwand und Zuspruch von Euch". Das nächste Bild, das uns in die Köpfe gesetzt wird, damit nur die freie Bahn haben, die über ihre Parteistruktur gut ausgestattet sind. Dann bleibt diese Clique neuerlich unter sich! Und was dann dabei realpolitisch für die Menschen und das Land herauskommt, das haben wir die letzten -zig Jahre live erlebt. Das hat uns dorthin geführt, wo wir gerade stehen!

Und solange Ihr Euch, liebe Leute, diese Bilder weiter brav von gut bezahlten Medien in den Kopf setzen lasst, solange wird sich auch NICHTS an diesen Zuständen ändern. Höchstens die Parteifarbe des Unrats, der sich über uns ergießt - oder die Farbnuance der Mischung daraus.