Welche Wahlwerbung wollen wir? (10.8.2020)

 

Irgendwie befinden wir uns doch immer wieder vor Wahlen. Aktuell vor den Wienwahlen, aber auch in St. Pölten wird kommendes Jahr wieder Wahlkampf sein.

Plakate, Posteraufsteller, Kugelschreiber, Feuerzeuge oder Zeitungsanzeigen werden wieder deutlich zunehmen, wie seit etlichen Jahren immer vor Wahlen.

Wenn man mit Menschen spricht, dann hört man meistens, dass all diese Dinge aber keinen Einfluss auf ihre Entscheidung haben. Bei manchen Werbemaßnahmen (z.B. Posteraufstellern etc.) reagieren viele Menschen sogar sehr genervt.

Aber warum machen dies dann die Parteien immer wieder? Haben die keine Ahnung, was tatsächlich wirkungsvoll ist?

Es muss irgendwie schon der Eindruck bei Parteien entstehen, dass nur mit solchen Maßnahmen Wahlen positiv geschlagen werden können. Würde man sonst solche Unsummen dafür ausgeben?

Irgendwie bekommen sie also den Eindruck, wir Bürger/innen könnten nur so erreicht und überzeugt werden.

Daher die Fragen an Sie, werte Leser: Müssen wir uns hier nicht auch selbst einmal hinterfragen? Welchen Wahlkampf oder welche Wahlwerbung würden Sie sich vorstellen??

Ihre Meinung interessiert uns!