Über die Verhältnisse gelebt … (31.12.2008/1.1.2009)

  • von

Frau Angela Merkel, die Bundeskanzlerin Deutschlands meinte gerade in ihrer Silvesteransprache "Die Welt hat über ihre Verhältnisse gelebt" (Zitat wörtlich).

Tatsächlich? Hat sie das?
Oder haben das nur einige ganz wenige - aber das so, als gäbe es kein "Morgen"?

War das Zufall, unbewusstes "In die Irre gehen"?
Oder taten die das bewusst - und mit wissentlicher Duldung durch die Verantwortlichen in der Politik?

G.K., 31.12.2008

 

Und auch in der soeben vernommenen Neujahrsansprache unseres Herrn Bundespräsidenten Heinz Fischer klingt es recht sinnesgleich: "Ein Jahr 2009, das auch manche unangenehme Einschnitte bringen wird ... Wünsche, die nicht erfüllbar sein werden ...!"

Wenn es um solche Botschaften geht, dann sind fast ausnahmslos immer die "kleinen Leute" gemeint, der "Mann von der Straße"!

Womit sich der Kreis wieder schließt: Dezent und in kleinen Dosen macht die Politik klar, wer die Rechnung zahlen soll - und wer mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht ...

... soweit zumindest einmal der Plan!

G.K., 1.1.2009