SPÖ “von der Wurzel her neu denken” (9.10.2019)

 

https://kurier.at/politik/inland/rendi-wagner-muessen-spoe-von-der-wurzel-her-neu-denken/400641641

Zitat: Pamela Rendi-Wagner sprach im ORF-Report davon, dass die SPÖ neu gedacht werden müsse - und zwar "so radikal wie seit der Gründung nicht mehr". Es gebe keine Zeit zu verlieren, der Erneuerungsprozess starte daher schon am kommenden Freitag bei einer Klausur des Parteipräsidiums. Dabei müsse die Partei klarstellen, wozu es die Sozialdemokratie noch brauche, und die Antwort unter die Menschen bringen. "Die SPÖ muss emotionalisieren, die Menschen müssen sich identifizieren", so Rendi-Wagner. "Wir erreichen die Menschen mit unseren Botschaften nicht."

 

Die zweite Strophe im Grablied auf die SPÖ, die - wie Rudi Fußi in seinem Wut-Video völlig richtig konstatierte - rein gar nichts verstanden hat.

In dem Erneuerungsprozess - "so radikal wie seit der Gründung nicht mehr" - soll also "die Partei klarstellen, wozu es die Sozialdemokratie noch brauche, und die Antwort unter die Menschen bringen." Das heißt auf Klar-Deutsch (Danke, SPÖ, für die Möglichkeit zu diesem Wortspiel): Noch dicker aufgetragene Propaganda!

Weiters soll es eine auf ein Jahr befristete, kostenlose SPÖ-Gastmitgliedschaft geben. Quasi: "Bitte, seid wenigstens als Gast ein bissl bei uns, wir brauchen Euer Geld!!!"

Parteimitglieder sollen künftig stärker eingebunden werden, .... aber, wie verwunderlich in der Sozial-DEMOKRATIE - zum Beispiel durch "Themeninitiativen". Nicht z.B. durch die Mitbestimmung bei Spitzenpositionen. Weil zu diesen sagt die Frau Parteivorsitzende: "Ich werde sicher nicht als erste Frau an der Spitze der SPÖ auf dieses Recht verzichten." Mhm, so kann man Emanzipation auch sehen!

"Wir erreichen die Menschen mit unseren Botschaften nicht."

Nein, Frau Rendi-Wagner, Ihr erreicht die Menschen durch Eure HANDLUNGEN nicht. Freundschaft!