SPÖ gründet Rechtsextremismusbeirat (5.4.2019)

 

https://orf.at/stories/3117683/

Zitat: Die SPÖ will einen Rechtsextremismusbeirat einrichten, dem neben parteiinternen auch externe Experten angehören sollen. Angedacht sind etwa Vertreter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW), des Mauthausen-Komitees und der Rassismus-Beobachtungsstelle ZARA, teilte die Partei mit. 

 

Es darf darauf gewettet werden, ob nun die amtierenden Landeshauptmänner des Burgenlandes und von Wien samt ihres eingeschlagenen Kurses mit diesem Rechtsextremismusbeirat ein Problem bekommen oder nicht.

Unsere Prognose: Selbstverständlich nicht!

Und deshalb stimmt auch diese Artikel-Überschrift so nicht. Der Artikel geht im Text ohnehin darauf ein: Die SPÖ hat kein Problem in den Städten. Sie hat ein Glaubwürdigkeitsproblem quer durch - und das zu Recht!