Neuseeland beschließt schärfere Waffengesetze (18.3.2019)

 

https://orf.at/stories/3115536/

Zitat: Neuseeland hat nach dem rassistisch motivierten Anschlag auf zwei Moscheen in Christchurch mit der Verschärfung seiner Waffengesetze begonnen. Premierministerin Jacinda Ardern kündigte am Montag nach einer Krisensitzung des Kabinetts strengere Regeln an, die „so schnell wie möglich“ in Kraft treten sollten.

 

Warum wurde denn ausgerechnet in Neuseeland ein derartiger Anschlag auf Moslem verübt?

Wir haben da eine Vermutung: Weil die Menschen dort - über alle Religionen etc. hinweg - friedlich zusammenleben! Und weil es dadurch eine Antithese dazu gäbe, dass so etwas ja überhaupt vollkommen unmöglich ist.

Eine ganz böse und unerwünschte Antithese für jene, die anderswo davon profitieren und dadurch freie Hand bekommen, dass eine Bevölkerung gespalten ist, dem gegenseitigen Hass und Misstrauen anheim fällt und gegeneinander offene, brutale Aggressionen auslebt (damit man dann uns selber voreinander effektiv schützen kann/darf/muss).

Und was machen die Neuseeländer nun nach diesem Blutbad?

Sie halten noch mehr zusammen und verschärfen statt gegenseitiger Wut und Aggression die Waffengesetze.

Kompliment !!!