Macron fordert „Neubeginn für Europa“ (5.3.2019)

  • von

 

https://orf.at/stories/3113919

Zitat: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat sich mit einem flammenden Appell an Bürgerinnen und Bürger der EU gewandt und einen „Neubeginn für Europa“ gefordert. „Noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg war Europa so wichtig. Und doch war Europa noch nie in so großer Gefahr“, schreibt Macron in einem Gastbeitrag, der heute gleichzeitig in der Zeitung „Die Welt“, der französischen Zeitung „Le Parisien“ und in führenden Tageszeitungen in allen 28 Mitgliedsländern der EU erscheinen soll.

 

Den erforderlichen Neubeginn für eine Europäische Union sehen wir seitens der DA genauso.

Wenn man sich dann aber die von Macron aufgelisteten Beispiele ansieht, was da gemeint ist (Erhöhung der Militärausgaben etc.): Da gehen die Vorstellungen diesbezüglich aber sowas von auseinander!

Siehe unser Programm für die anstehende Wahl zum EU-Parlament!

Wenn Herr Macron daher warnt "Noch nie war Europa in solcher Gefahr", dann hat er Recht - aber eigentlich müsste noch mehr vor jenen Reformern gewarnt werden, die das schon bestehende Problem für die Menschen noch größer machen möchten und in Richtung einer totalitären Oligarchie und Plutokratie marschieren!

Aber - wie nicht anders zu erwarten: Die EU-Spitzen loben Macrons Europavorschläge