Kongress zur Internetfilterung in Wien (6.11.2012)

  • von

http://fm4.orf.at/stories/1707482/

 

Seltsam, seltsam, wenn einem da solche Meldungen wie die da oben unterkommen ...

80 EU-Millionen für urbane Überwachung

Russland zensiert Internet

... und wenn man sich fragt, was man bei exzessiverer Auslegung durch die Verantwortlichen angesichts von Protestkundgebungen, Streiks, wachsender politischer Unzufriedenheit alles unter ... wie heißt es da so schön? ... "use the internet for terrorist purposes, such as propaganda, fundraising, recruitment, training and planning ..." verstehen könnte!

Was bedeutet denn dann "eine vorbeugende und vollständige inhaltliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs durch die Provider" ???

Gibt es da eine - gar nicht mal mehr so klammheimlich versteckte - Brücke zu "Russland blockiert unerwünschte Internetseiten mit einem neuen Gesetz. Auf der schwarzen Liste stehen vor allem Websites der Opposition und solche die als extremistisch eingestuft werden. Kritiker fürchten um die Meinungsfreiheit in Russland." ???

Einmal davon abgesehen, dass es vollkommen chancenlos ist, sich gegen einen nahezu flächendeckend wachsenden Unmut über die politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Missstände auf diese Weise abschotten und über die Runden retten zu wollen: Die allernächste Zeit scheint für ALLE Beteiligten ziemlich unlustig zu werden. Wenn es eine übernächste dann überhaupt noch gibt ...

G.K., 6.11.2012