Initiative der DA: “barriereFREI+”

 

Durch jahrelange eigene Erfahrungen habe ich die Idee zu einer Initiative entwickelt, welche wir mit Euch gemeinsam an den Start bringen wollen!

 

Viele betroffene Menschen werden es kennen: Begriffe wie "barrierefrei" oder "behindertengerecht" werden häufig verwendet, aber leider meist nur sehr undifferenziert.

Die allgemeine Ansicht ist oftmals so, dass mit Rampen, Hebebühnen oder breiteren Kassendurchgängen eine "Barrierefreiheit" bereits hergestellt sei. Doch diese Hilfssysteme sind tatsächlich nur für eine Gruppe von Menschen mit Behinderung hilfreich: Personen im Rollstuhl!

Aber wenn wir Betroffenen solche Begriffe lesen, inkludieren wir uns selbst mit unserer jeweiligen Behinderungsart und stellen oftmals fest, dass sich Hilfssysteme für die jeweilige Behinderungsart nicht vor Ort befinden.

"barriereFREI+" soll besonders zwei Punkte verändern:

1. Ein allgemeines Bewusstsein schaffen, dass Begriffe wie "barrierefrei" oder "behindertengerecht" nicht mehr pauschal und undifferenziert verwendet werden - denn so sind sie für Menschen mit Behinderung oftmals falsch und irreführend!

2. Eine praktische Umsetzung, die z.B. in digitalen Medien die Begriffe "barrierefrei" oder "behindertengerecht" mit einer Information hinterlegt, welche Hilfssysteme für die jeweiligen Behinderungsarten tatsächlich vorhanden sind! Eine Kennzeichung, eine Art Plakette, die bereits im Eingangsbereich von öffentlich zugängigen Gebäuden darüber informiert, ob in diesem Gebäude auch tatsächlich Hilfssysteme für die unterschiedlichen Behinderungsarten vorhanden sind!

Gemeinsam mit Euch möchten wir diese Initiative weiter ausarbeiten, verfeinern und verbreiten. Darum möchten wir die verschiedensten Menschen mit Behinderung, deren Angehörige oder Menschen, die in diesem Bereich arbeiten zusammenbringen und gemeinsam die Initiative weiter entwickeln!