Gemeindebau-Partei will gegen die SPÖ antreten (24.7.2015)

  • von

Hier der Artikel in der "Presse" dazu.

(auch in der Printausgabe der Presse)

 

Oft muss man dankbar sein, wenn überhaupt über Anliegen berichtet wird.

Viele solche Berichte sind dann gut/richtig, manche völlig kontraproduktiv und viele bedürfen zumindest der einen oder anderen Anmerkung/Richtigstellung - die aber dann in den meisten Fällen nicht im entsprechenden Medium selbst gebracht wird.

Hier ein grundsätzlich guter Bericht - und überhaupt der erste über unsere Absicht. DANKE!

Kleine Anmerkungen:

"Gemeindebau-Partei": Selbstverständlich geht unser Programm weit, weit über Gemeindebauthemen hinaus - siehe auch die entsprechenden Passagen im Artikel.

"Gegen die SPÖ antreten": Wir treten grundsätzlich nicht GEGEN jemanden an (und wenn, dann gegen ALLE Mitbewerber), sondern FÜR etwas - nämlich ein umzusetzendes Programm. Das wiederum auf bestehenden Problemen aufsetzt, die ungelöst sind.

„Rumän-Innen Partei Österreich“: Diese kommt ebenfalls in dem Artikel vor (offenbar um mehrere Entwicklungen bei der Wienwahl in einem Artikel abzudecken), hat mit uns gar nichts zu tun und auch ein völlig anderes Programm. Daher bitte auseinanderzuhalten, was diese Liste will - und was wir!