Deutsche Regierung will Glyphosatverbot ab 2024 (4.9.2019)

 

https://orf.at/stories/3136046/

Zitat: Die deutsche Regierung will die Anwendung des besonders umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat in Deutschland zum Stichtag 31. Dezember 2023 verbieten. ... Bereits ab 2020 soll mit einer „systematischen Minderungsstrategie“ die Anwendung „deutlich“ eingeschränkt werden. Geplant ist unter anderem ein Verbot für Haus- und Kleingärten, öffentliche Flächen wie Parks sowie Einschränkungen für Bauern, darunter ein Verbot der Anwendung vor der Ernte. ... Glyphosat tötet Unkraut und andere Pflanzen ab, weswegen Naturschützer es als schädlich für die ökologische Vielfalt kritisieren. Es steht außerdem im Verdacht, krebserregend zu sein. 

 

Dürfen wir dazu - wieder einmal - zwei ganz blöde Fragen stellen?

1) Wenn Glyphosat (als Beispiel) nicht gefährlich und schädlich ist: Warum soll es dann ab 31. Dezember 2023 in Deutschland verboten werden?

2) Wenn Glyphosat (als Beispiel) aber gefährlich und schädlich ist: Warum bleibt es dann bis 31. Dezember 2023 in Deutschland - wenn auch mit Einschränkungen - in Gebrauch?