Den Hut draufhauen? (5.8.2019)

 

Falls sich jemand fragt, ob die DA jetzt "den Hut draufhaut": Unsere Vorbereitung für die im Jahr 2020 anstehenden Wahlen (Landtag im Burgenland, der Steiermark und insbesondere Wien; Gemeinderatswahlen in Vorarlberg, der Steiermark und insbesondere Niederösterreich) hat soeben begonnen!

Wo sich in dieser Vorbereitung interessierte und auch geeignete Kandidaten finden, werden wir antreten.

Aber auch unsere laufende Arbeit geht weiter, um Themen zu bewegen - egal, ob wir nun in einem Gremium bzw. einer Funktion vertreten sind oder nicht. Diese laufende Arbeit bedeutet vor allem: Für die Menschen und ihre Anliegen da sein, sich für die Veränderungen, die wir anstreben ins Zeug legen - für unsere Gesellschaft, dieses Land und diesen Planeten (einen anderen haben wir nicht)!

Wir werden auch versuchen, uns weiter zu verbessern - vor allem unser Grundsatzprogramm in den noch fehlenden Kapiteln zu komplettieren, für Änderungs- und Ergänzungsvorschläge offen sein und aus Fehlern bzw. Feedback lernen.

Auch sinnvolle Kooperationen mit anderen politischen Gruppierungen, Interessenvertretungen, NGO's, Bürgerbewegungen etc. sind uns weiterhin ein Anliegen. Im Alleingang ist es immer schwieriger, solange man als politische Kraft nicht für einen gemeinsamen Antritt das Wichtigste opfert, das es in der Politik gibt: Die Authentizität, Glaubwürdigkeit und das Vertrauen der Menschen.

Wir werden weiterhin bestmöglich UNSERE Arbeit machen.

("Gib immer dein Bestes! Mehr kannst du nicht, weniger darfst du nicht tun." Sir Laurence Olivier, 1907-89, englischer Schauspieler und Regisseur)

Aber eines können wir nicht: IHRE Arbeit machen!

Die besteht darin, einfach die Information weiterzugeben, was die DA ist und tut - und wo man im Bedarfsfall mehr darüber findet. Denn eine andere Verbreitungsmöglichkeit des Wissens über die DA haben wir nicht!

Wir brauchen außerdem interessierte und geeignete Kandidaten aus Ihren Reihen, die sich mit dem identifizieren, was wir da planen. Denn ohne die bliebe unser Wahlvorschlag trotz genügend Unterstützungserklärungen leer.

Und last but not least brauchen wir Ihr Vertrauen und Ihre Initiative bei der Abgabe von Unterstützungserklärungen und in der Wahlzelle. Andernfalls werden wir für immer bei der Umsetzung unserer Ideen und Vorschläge auf den guten Willen anderer politischer Kräfte angewiesen sein.