CoV: Notenbankhektik macht Anleger nervös (16.3.2020)

 

https://orf.at/stories/3158035/

Zitat: Eine konzertierte Aktion der führenden Notenbanken gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise macht die Anleger auf den Aktienmärkten offenbar noch nervöser.

 

Ihr Börsengranden und Finanzhaie, habt Ihr wirklich immer noch nicht mitbekommen, was gerade los ist?

Und IHR wollt die sein, die vorausschauend unsere Wirtschaft und - über Einflussnahme auf die Politik - die Basis der Gesellschaft gestalten?

Echt jetzt?

Hinzu kommt: Sogenannte "Leerverkäufe" sind an den Börsen ja immer noch erlaubt! Was heißt das? Ich kann hier etwas verkaufen, was ich gar nicht besitze - NOCH NICHT besitze. Weil ich es erst am nächsten Tag zum dann inzwischen gesunkenen Kurs kaufe und dann erst ausliefere - womöglich dem, der es am Vortag noch kaufen wollte und dann am Folgetag zum niedrigeren Kurs wieder abgestoßen hat. Ich verkaufe dann also etwas, das ich in Wahrheit nie besessen habe und generiere aus den sinkenden Aktienkursen satte Gewinne zum Nachteil der anderen.

DAS ist das System, das unsere Wirtschaft und auch die Volkswirtschaften derzeit als "der Markt" regiert.

Und es fragt sich gerade heutzutage: Kann es das wirklich sein?