„Bunga-Bunga“-Zeugin offenbar vergiftet (16.3.2019)

 

https://orf.at/stories/3115328/

Zitat: Das marokkanische Model Iman Fadil, eine Schlüsselzeugin in einem Prozess gegen Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, ist auf mysteriöse Weise gestorben. Die Leiche der am 1. März tot aufgefundenen 33-Jährigen soll obduziert werden. Mailänder Staatsanwälte vermuten, dass sie mit radioaktiven Substanzen vergiftet wurde.

Das ist einer der Momente, wo man sowieso bereits längst weiß, was los ist und wohin diese verdammte Reise für uns alle geht wenn wir nicht endlich gemeinsam dagegen aufstehen - aber es da so richtig spürt: Im Herzen, im Bauch, vom Hirn bis in die Zehenspitzen.

Wem es nicht so geht: Ja, es gilt die Unschuldsvermutung - schon deswegen weil vielleicht da kein Staatsanwalt und kein Richter mehr hingreifen wird. Weil man sich da leicht die Finger verbrennen und - bei aller Unschuldsvermutung - vielleicht genauso enden könnte.

Nein, das ist (noch?) nicht Österreich. Auch das hier nicht! Zitat: Denn die Slowakei ist mehr als ein Jahr nach dem Mord am Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova tief gespalten. Erst vier Tage nach der Bluttat, am 25. Februar 2018, wurden die beiden nur 27 Jahre alten Opfer in ihrem Haus in Velka Maca erschossen aufgefunden. Allem Anschein nach hänge das Verbrechen mit der Arbeit des Aufdeckers zusammen, verkündete der damalige Polizeipräsident Tibor Gaspar. Kuciaks Arbeit über mafiöse Strukturen, die bis in höchste Kreise in Bratislava reichten, dürfte das Motiv gewesen sein. 

Auch das innerhalb der Europäischen Union, für dessen Parlament am 26.5.2019 Wahlen stattfinden.

Und, und, und ...

Situationen, die wir nicht zulassen dürfen. WIR, denn es ist UNSERE Generation, die das unseren Kindern und Enkeln einbrockt !!!

Es ist UNSERE Feigheit, es ist UNSERE Bequemlichkeit, es ist UNSERE Lahmarschigkeit, es ist UNSERE (zumindest Mikro-)Korrumpierbarkeit durch kleine persönliche Vergünstigungen et cetera.

Dafür soll kein anderer eine viel zu hohe Zeche zahlen müssen - schon gar nicht unsere Nachkommen!