Berechtigte Kritik oder Inszenierung der eigenen Person? (23.10.2019)

  • von

 

Rudi Fußi-Video auf Facebook: MENSCHLICHKEIT SIEGT?

 

Das Thema des Videos kennen wir: Seit Tagen gibt es Aufruhr in der SPÖ um eine angebliche Gage, und wer dieses Thema öffentlich gemacht hat.

Rudi Fußi meint in seinem Video, dass er von dieser geplanten und schließlich durchgeführten Kampange schon seit Wochen gewusst hat (im Nachhinein übrigens leicht zu behaupten).

Zuerst eine Nebenfrage: Wenn das seit Wochen bekannt war, bedeutet es im Umkehrschluss, dass dies schon VOR der NR-Wahl geplant wurde? Es würde sich sonst mit dem Zeitraum nur schwer ausgehen!

Die andere Frage ist: Hat dies dann niemand zu verhindern versucht? Gibt es keine Menschen, die Herrn Lercher gewarnt haben? Nicht einmal ein Rudi Fußi, der dann über Charakterschwächen spricht?

Nebenbei erwähnt er auch, dass man in der Zeitung "Österreich" solche Artikel bestellen kann - er weiß es aus eigener Erfahrung!

Warum stellt sich Rudi Fußi dann regelmäßig ins OE24-Studio - wohl anzunehmen gegen Gage - und führt dort äußerst skurrile Diskussionen? Fördert er damit nicht solche seltsamen Verlagshäuser? Oder dient diese "Show" dort auch der Inszenierung von Rudi Fußi selbst?

Was sagt dies über den eigenen Charakter dann aus?

Geht es letztlich hier im Video um die SPÖ oder auch nur um die Inszinierung der Person Rudi Fußi?

Es ist fraglich, ob solche Videos einer Besserung dienlich sind!