Wolf im Schafspelz: Naturverein, damit die Wirtschaft mitstimmen kann (3.8.2019)

 

Eine interessante Konstruktion gibt es in Kärnten, wenn man hier nach Naturschutzvereinen sucht:

Das "Forum Naturschutz und Wirtschaft Kärnten"!

Zitat von der Homepage des Vereins: Ziel des Vereines ist, Sitz und Stimme im Naturschutzbeirat und damit ein Mitspracherecht für die Wirtschaft zu erlangen. Eine wichtige Grundvoraussetzung dafür ist, dass der Verein mindestens 200 Mitglieder aufweist.

Kurz gesagt hat sich der Verein - mit dem Namen "Forum Naturschutz und Wirtschaft Kärnten" - gegründet, um bei Umweltbestimmungen und in Umweltverträglichkeitsverfahren eine Stimme im Naturschutzberat zu bekommen, damit dort nicht nur Naturschutzorganisationen sitzen und mitstimmen!

Zitat von der Homepage des Vereins: Wer sitzt im Naturschutzbeirat? Neben dem für Naturschutz zuständigen Landesrat ausschließlich Vertreter von Naturschutzorganisationen. Die Wirtschaft ist im Naturschutzbeirat nicht vertreten! Dementsprechend einseitig tritt der Naturschutzbeirat auf.

Man versucht also durch einen Verein, der den Wortlaut "Natur" im Namen hat, Einfluss im Naturschutzbeirat zu bekommen, welcher nicht die Wünsche der Wirtschaft vertritt.

Dies wäre ja fast so, als würden Kinderhändler einen Verein gründen, um bei Jugendschutzbestimmungen und Umsetzungen eine Stimme zu erhalten! Der Naturschutzbeirat ist ja gerade als Gegengewicht zu rein wirtschaftlichen Interessen installiert worden.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Oder doch eher umgekehrt? Ein Schelm, wer NICHT Böses dabei denkt!

P.S.: Der "Verein" hat laut Impressum die Adresse Europaplatz 1, 9021 Klagenfurt am Wörthersee. Das ist - sehr überraschend - dieselbe Adresse wie die der Wirtschaftskammer Kärnten