UNO-Frühwarnsystem für Klimakonflikte (1.7.2020)

 

https://news.orf.at/stories/3171799/

Was ist hier zu lesen? Zitat: Die Erderwärmung verändert die Welt und könnte auch eine Reihe neuer Konflikte auslösen. Deutschland will deshalb einen entsprechenden Frühwarnmechanismus bei den Vereinten Nationen installieren ...

Na ja, für einen FRÜHwarnmechanismus scheint es etwas spät zu sein, wenn man sich diese Meldung hernimmt:

https://orf.at/stories/3171757/

Zitat: In der russischen Arktis sind im Juni Rekordtemperaturen von bis zu 38 Grad gemessen worden. „Wir hatten extrem anomales Wetter“ im Juni, sagte der Leiter des russischen Wetterdienstes, Roman Wilfand, gestern in Moskau. Diese „außergewöhnlichen“ Phänomene seien auf den Klimawandel zurückzuführen. In der Folge kam es ungewöhnlich häufig zu Bränden in der russischen Tundra.

 

Wo sind denn jetzt die Klimawandel-Leugner, die meinen dass das alles bloß irgendwelche natürlichen Phänomene sind, die mit dem menschlichen Einfluss eh nichts zu tun haben? Zitat: Ende des 19. Jahrhunderts war in der arktischen Stadt noch ein Kälterekord von minus 67,8 Grad gemessen worden. Einige Regionen riefen wegen der zahlreichen Tundrabrände den Notstand aus.

Einen FRÜHwarnmechanismus will Deutschland dazu?

Nein, es ist ein SPÄTwarnmechanismus, bei dem es in Wirklichkeit darum geht, sich selbst möglichst vor den Folgen daraus abzuschotten!

Zweck des Systems ist ja - Zitat - über Klimawandel-bedingte Spannungen zu informieren, die möglicherweise zu bewaffneten Konflikten führen könnten.

Es soll regelmäßige Berichte geben, die als Frühwarnsystem keimenden Konflikten vorbeugen sollen.

Also geht es ja dabei nicht darum, rechtzeitig gegen die Ursachen und Veränderungen in unserer Umwelt etwas zu tun, sondern bloß die daraus logischerweise entstehenden Konflikte niederzuhalten und sich vor allenfalls in Massen heranströmenden Klimaflüchtlingen abzuschotten et cetera.

Ein Frühwarnsystem? Da wäre schon die erste Alarmmeldung dazu - Zitat: Eine Herausforderung ist, dass Teile der US-Administration bis heute die Existenz des Klimawandels nicht anerkennen.