Über ein Viertel hat keine Ersparnisse (4.4.2019)

 

https://oesterreich.orf.at/v2/stories/2972102/

Zitat: Die Hälfte der Österreicherinnen und Österreicher hat am Monatsende kein Geld mehr auf dem Konto, mehr als ein Viertel hat keinerlei Ersparnisse. Das ergab eine Umfrage der Direktbank ING in mehreren Ländern, für die in Österreich mehr als 1.000 Personen befragt wurden.

 

Was heißt denn das?

Für viele, die mit ihrem Einkommen gerade noch auskommen bedeutet es nicht nur, dass sie punkto Vermögen "nicht reich" sind oder für schlechtere Zeiten - die wie wahrscheinlich gerade auf uns zu kommen - nichts zurückgelegt haben, sondern auch dass diese Menschen jeder zu ersetzende Ausfall im Haushalt et cetera vor ein existenzielles Problem stellt!