Schulstreik: Geldstrafe oder Verlust des Schulplatzes (14.3.2019)

 

https://kurier.at/chronik/oesterreich/schulstreik-geldstrafe-oder-verlust-des-schulplatzes/400434619

Zitat: Der Wiener Bildungsdirektor Heinrich Himmer betont im KURIER-Gespräch, sein Büro habe bereits die eindeutige Empfehlung an Schulen weitergeleitet, dass ein Streik nicht als Entschuldigungsgrund gilt. „Eine Demonstration richtet sich gegen den Staat. Und da kann man sich gleichzeitig nicht von ihm, also in dem Fall von der Bildungsdirektion, die Absolution dafür holen“, erklärt Himmer. 

 

Hmmm, eine Demonstration richtet sich fast IMMER gegen den Staat. Streiks ja genau genommen auch - weil ja meist nicht bloß einzelne Betriebe bestreikt werden, sondern ganze Wirtschaftssektoren. Der Protest richtet sich meistens gegen zuwenig Konsensbereitschaft in der staatlich eingerichteten Sozialpartnerschaft (wenn es z.B. um Löhne oder Arbeitsbedingungen geht).

Und da hebt Herr Heinrich Himmer - wohlgemerkt der OHNE L im Namen, der von der SPÖ - dieses Demonstrations- und Streikrecht für seinen Zuständigkeitsbereich mit einem Federstrich so mir nix dir nix auf? Dafür wird sich höchstwahrscheinlich die ÖVP/FPÖ-Regierung bei allernächster Gelegenheit herzlich bedanken!

Ganz abgesehen davon dass Herr Himmer den Jugendlichen hier und auf diese Weise eindeutig die Position der SPÖ zum Klimawandel und wohl auch anderen, weit weniger brisanten Bürgeranliegen signalisiert: "Seid ruhig gegen das, was wir tun oder lassen - aber bitte immer so, dass man Euch locker ignorieren kann!"