Neue Wohnkredit-Regeln und ihre Wirkung (1.8.2022)

 

https://orf.at/stories/3278424/

Zitat: Mit Montag gelten für die Vergabe von Wohnkrediten strengere Vorgaben, was Eigenmittel, Kreditrate und Laufzeit betrifft. Die höheren Hürden sollen in erster Linie helfen, Kreditausfälle zu vermeiden und so die Stabilität des heimischen Bankensystems zu sichern. Als Nebenwirkung könnten sie aber auch die Preise auf dem heimischen Immobilienmarkt zügeln.

 

Eine gute Sache?

Klingt danach!

Fragt sich: Für wen?

Fakt ist jedenfalls, dass gerade Menschen, vor allem Familien, die derzeit unter den drastisch steigenden Mietkosten leiden die Tür zum alternativen Eigentum zugeschlagen wird, wenn sie sich großteils fremdfinanzieren müssen bzw. wollen.

Ein Zufall, dass der Schritt gerade jetzt gesetzt wird?

Oder haben da große institutionelle Vermieter ihre Hand mit im Spiel, für die ihr Geschäft gerade so richtig lukrativ wird?

Schalten die auch mit der Maßnahme lästige private Mitanbieter beim Immobilienkauf aus, wenn aufgrund der Situation jetzt so viele Notverkäufe als Schnäppchen anstehen und senken damit ihre eigenen Kaufpreise?

Ein Schelm natürlich, der Böses dabei denkt!