Nach Rechtsruck wählen Argentinier wieder links (18.8.2019)

 

https://kurier.at/wirtschaft/nach-rechtsruck-waehlen-argentinier-wieder-links/400579067

Zitat: Mauricio Macris Amtstage sind wohl gezählt. Das wurde ihm am Sonntag überraschend klar – und das auch noch überraschend deutlich. Er verlor eine – eigentlich der Kandidatenaufstellung dienende – Vorwahl mit nur 32 Prozent der Wählerstimmen. Gewinner mit 47 Prozent: Oppositionsführer Alberto Fernandez.

 

Was heißt denn das? Nicht dass die Argentinier in beiden politischen Reichshälften nicht das finden, was sie politisch wollen und das sie gut regiert? Heißt es nicht, dass zu beiden Seiten inzwischen das Vertrauen fehlt?

Und wie ist das in Österreich? Was sind denn heute die favorisierten Varianten?

Also ganz vorne rangieren Varianten, die schon da waren - und geplatzt sind bzw. mit denen der Wähler auch unzufrieden war.

Und wie würde da im Vergleich die derzeitige Regierung Bierlein abschneiden? Obwohl diese quasi nur den Stillstand verwalten soll? Ist dieser Stillstand noch das beste, was uns derzeit politisch passieren kann?

Und was liest man da weiter unten? Zitat: Ganze 17 Prozent konnten sich mit keiner der möglichen Koalitionen anfreunden, zwölf Prozent wussten keine Antwort auf die gestellte Frage.

17 Prozent! Das ist Platz 2 unter den "Präferenzen" - rechnet man einen Anteil derer mit dazu, die Keine Antwort wussten sogar unangefochten Platz 1!

Also dann müssten doch eigentlich mehr als 17 Prozent der Wähler für andere Parteien Unterstützungserklärungen unterschrieben oder eigene Parteien gegründet haben - letzteres wenn sie auch mit dem Angebot der Kleinparteien unzufrieden sind.

Haben die das?
Aber nein!

Sie haben sich offenbar nur hingesetzt und auf ein Wunder gewartet.

Nur, blöderweise: Messias ist gerade ausverkauft, bis auf weiteres Lieferengpass.

Und daher sind in einer Demokratie das Wunder die Wähler - jeder einzelne davon. Bewirken die kein Wunder, dann geschieht auch keines. Und die dürfen sich danach auch nicht wundern, wenn keiner ein Wunder vollbringen kann!