Monsanto finanzierte Glyphosat-Studien (7.12.2019)

  • von

 

https://science.orf.at/stories/2995484/

Zitat: Ein deutscher Wissenschaftler hat zwei Studien über das umstrittene Unkrautbekämpfungsmittel Glyphosat verfasst. Monsanto als Geldgeber ließ er unerwähnt. Jetzt weist er Kritik an seiner Arbeit vehement zurück.

 

Hat noch jemand Fragen, wieso es zu so massiven Problemen wie dem Insektensterben und dem Klimawandel, den Risiken der Gentechnik etc. "ja auch andere, gegenteilige wissenschaftliche Meinungen auch" gibt?

An korrupte Politiker und Beamte haben wir uns längst gewöhnt.

Wieso wundern wir uns dann über korrupte Wissenschaftler?