Mietrichtwerte für Altbauwohnungen steigen (13.3.2019)

 

https://oesterreich.orf.at/v2/stories/2969813

Zitat: Ab 1. April müssen Mieter und Mieterinnen in Altbauwohnungen wieder etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Richtwertmieten steigen um rund vier Prozent, geht aus dem Bundesgesetzblatt hervor. .... Scharfe Kritik kam am Mittwoch von SPÖ-Wohnbausprecherin Ruth Becher. „Es ist eine Ungeheuerlichkeit, dass diese Regierung, die noch keine einzige Maßnahme zur Senkung der Mietkosten ergriffen hat, den ÖsterreicherInnen per Verordnung eine gravierende Mieterhöhung verpasst.“ Die SPÖ hatte zuvor eine Aussetzung der Anpassung der Richtwertmieten gefordert. Ein entsprechender Antrag der SPÖ sei nicht behandelt, ein parlamentarischer Bautenausschuss sei verhindert worden, kritisierte Becher. 

 

Daher wird ausgesprochen spannend werden, ob Wiener Wohnen, wo bei Neuvergaben ja seit geraumer Zeit 100% Richtwert verrechnet wird eine Anpassung im Hauptmietzins diesbezüglich durchgeführt werden wird oder nicht!

Wollen wir Wetten abschließen?