Grünes Licht für intensive Brexit-Gespräche (11.10.2019)

  • von

 

https://orf.at/stories/3140509/

Zitat: Die EU-Staaten haben grünes Licht für detaillierte Verhandlungen über ein Brexit-Abkommen mit Großbritannien gegeben. EU-Verhandlungsführer Michel Barnier könne nun vor dem EU-Gipfel kommende Woche „intensive“ Gespräche mit der britischen Seite beginnen, sagten zwei EU-Diplomaten der Nachrichtenagentur AFP. Der britische Premierminister Boris Johnson will sein Land am 31. Oktober aus der EU führen, notfalls auch ohne Abkommen mit der EU.

 

Wir schreiben heute den 11.10.2019. Das - angebliche - Austrittsdatum ist der 31.10.2019. Jeder auch nur halbwegs mit (IT-)Organisation vertraute Mensch weiß: Selbst wenn heute bereits die genauen Regeln und Vorgaben für diesen Brexit fixiert wären, wäre es vollkommen unmöglich, diese auch tatsächlich noch rechtzeitig (noch dazu vielleicht getestet) in den IT-Systemen und konventionellen Organisationsmechanismen zu implementieren. Egal, wie diese Regeln aussehen - denn auch ein No deal-Brexit braucht solche Vorgaben.

Daher fragt sich: Wer auf BEIDEN Seiten hat hier weshalb welches Interesse daran, diese Brexit-Phantasien noch einmal "last minute" zu befeuern?