Amtsenthebungsverfahren gegen Trump (16.1.2020)

 

https://orf.at/stories/3151233/

Zitat: Das historische Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump im Senat hat begonnen. Der führende Anklagevertreter, der Demokrat Adam Schiff, verlas heute im Senat die Anklagepunkte gegen den Präsidenten. Inhaltlich soll das Amtsenthebungsverfahren am kommenden Dienstag beginnen.

 

Ein Amtsenthebungsverfahren - bei alldem, was in der Amtszeit Donald Trumps vorgefallen ist - mag vielen längst überfällig erscheinen. Ist es wohl auch.

Aber was wird geschehen?

In der letztlich entscheidenden Kammer des US-Parlaments, in der die Republikaner die Mehrheit haben wird dieses Verfahren - in den entscheidenden Phasen des Wahlkampfes - abgewiesen werden.

Donald Trump kann die Opferrolle einnehmen und sich als zu Unrecht, aus parteipolitischen Motiven heraus verfolgt darstellen.

Bei gleichzeitig inferior agierenden Demokraten, die sich selbst der größte Feind sind und es schaffen, dass sich die paar relevanten eigenen Kandidaten gegenseitig aufreiben braucht sich Mr. Trump die Wiederwahl wohl nur mehr abzuholen.

Was aller Voraussicht nach bedeutet, dass dieses Amtsenthebungsverfahren zum genauen Gegenteil beigetragen hat.

Irgendwie scheint es, dass die Demokraten bei der SPÖ in die Lehre gegangen sind ...